Köln – Wie gut kennst du deine Stadt?

Fakten die nur echte Kölner kennen

Du lebst in Köln, Köln ist dein Leben, Köln ist deine Stadt und mit Sicherheit bist du überzeugt jeden Winkel und jeden Grashalm ganz genau zu kennen. Dennoch könnte es sein, dass du in den nächsten Zeilen den ein oder anderen Fakt findest, der dich intellektuell vielleicht nicht unbedingt fordert, deine Chancen auf der nächsten Grillparty mit deinen Zusatzskills zu prahlen aber deutlich erhöht.

1. Der Dom Bau würde heute 10 Milliarden Euro kosten

Der Kölner Dom zählt als das dritthöchste Kirchengebäude der Welt und beeindruckt mit seinen fast 160 Metern Höhe in ganzer Form. Im 13. Jahrhundert machten sich engagierte Bürger daran, den Kölner Dom Wirklichkeit werden zu lassen. Die römisch-katholische Kathedrale heute noch einmal zu bauen, würde satte 10 Milliarden Euro kosten.

2. Das Gewicht aller Schlösser auf der Hohenzollernbrücke wird auf ungefähr 15 Tonnen geschätzt

Die Hohenzollernbrücke – natürlich kennt sie jeder. Mitten im Zentrum Kölns verbindet sie unter anderem die Innenstadt, den Dom über den Rhein hinweg mit der Schäl sick. Unzählige Touristen aber auch gebürtige Kölner zieht es immer wieder auf die Brücke, von der sich wunderbar romantische Fotos knipsen lassen. Das Pärchen Ritual überhaupt ist das „Liebeschloss“, das symbolisch für ewige Treue und Zusammenhalt an den beidseitigen Gitterstäben angebracht werden kann. Alle Schlösser zusammen wiegen circa 15 Tonnen.

3. Köln liegt auf Platz 24 der sonnigsten Städte Deutschlands

Hinter süddeutschen Städten wie Stuttgart, Karlsruhe oder Freiburg ist Köln auf Platz 24 was Sonnenschein angeht. Das kann man jetzt so oder so sehen, immerhin lässt sich die Sonne immer wieder mal blicken. Vergangenen Sommer war es aber eher heiß, nass und somit tropisch schwül in unserer Stadt.

4. Beide Türme des Kölner Doms wiegen zusammen 27.000 Tonnen

Ja, was soll man dazu sagen. Schwere Sache, aber es lohnt sich. Hier noch ein zusätzlich versteckter Fun Fact: Die beiden Türme haben genau 4 cm Höhenunterschied.

5. An einem Tag kommen in Köln 28 Babys zur Welt

Jeden Tag erblicken 28 neue kölsche Mädsche und Junge das Licht der Welt und sind somit „echte Kölsche“. Was es bedeutet in Köln aufzuwachsen, kann wahrscheinlich nur derjenige sagen, der vor vielen Jahren einmal eins von diesen 28 Neuankömmlingen war. Wie singt Peter Brings so schön: „Denn ich ben nur ne Kölsche Jung, un mie Hätz, dat litt mer op d’r Zung“.

6. Es gibt eine Brauerei in Köln die Alt Bier produziert

Die Brauerei Hellers aus Köln wagte vor einigen Jahren den Schritt Richtung Freundschaft zwischen Köln und Düsseldorf und gegen das Klischee – In Köln wird jetzt Alt gebraut und das auch noch Bio. Hier mag es sicherlich scherzend kritische Stimmen geben, denn „In Köln trinkt man Kölsch!“, doch akzeptiert wird die Idee allemal. Köln steht für Toleranz und Weltoffenheit – im Zweifelsfall auch gegenüber Düsseldorf.

7. 24.795 KVB Fahrer zuckeln täglich ohne Ticket durch NRW

Über 750.000 Menschen nutzen Tag für Tag den Dienst der Kölner Verkehrsbetriebe. Davon haben rund 25.000 kein Ticket. Gut, über die Zuverlässig- und Pünktlichkeit kann man jetzt streiten, trotzdem kommt man mit der KVB meist deutlich stressfreier von A nach B als mit dem Auto. Auch um Parkplätze muss man sich keinerlei Gedanken machen. Selbst wenn wir mit diesen Zahlen offiziell schwäbisch knausrig sind, als kleine Wiedergutmachung hier ein Dankeschön an das KVB Team für ihre tägliche Arbeit.

8. Eine offizielle „Miss Cologne“ ist gebürtig Düsseldorferin

Und schon wieder sind wir beim Thema. Düsseldorf in Köln, erst ALT Bier, jetzt JUNGE Frau. Im vergangenen Jahr setzte die Jury der Wahl zur „Miss Cologne“ einstimmig einer Düsseldorferin die Krone auf – ohne es zu wissen. Die 21-jährige hatte bei ihrer Bewerbung ein bisschen geflunkert, was ihre Herkunft angeht. Nach der Wahl kam die Schummelei ans Licht, ihren Titel durfte die junge Blondine aber behalten.

9. Kölns Fläche würde drei Mal in New York passen

Heißt das dann, dass der Dom auch drei Mal in die Freiheitsstatue passt? Wir werden es wohl nie herausfinden.

10. Pro Tag werden in Köln 2.740.000 0,2 Gläser Kölsch getrunken

Zum Schluss kommen wir endlich zu den wirklich wichtigen Themen. Über 2,5 Millionen Gläser Kölsch leeren wir an einem einzigen Tag. Ist das jetzt gut oder schlecht? Und ist da die Karnevalssession mit einberechnet? Wie dem auch sei, Braumeister ist somit auf jeden Fall ein Beruf mit Zukunft. Auch in diesem Jahr konnte „Früh Kölsch“ wieder 10 neue Azubis im Team Willkommen heißen.

Quellen:
http://koelners.de/index
http://www.express.de/koeln
http://www.ksta.de
http://www.bild.de/regional
http://www.koeln.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.